Radtour durch den Spreewald 6 Nächte ab 408.-

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sterne (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Schrecklich0%

7-tägige individuelle Radreise ab/bis Cottbus
Die Spreewald Entdecker Tour bietet Radelspaß in einer einzigartigen Natur- und Kulturlandschaft.Entlang des Gurken-Radweges warten die touristischen Zentren Lübbenau, Lübben, Burg sowie das Lagunendorf Lehde auf Sie.

Radtour Spreewald für Entdecker 7-tägige individuelle Radreise ab/bis Cottbus

Ihre Vorteile:
- Erlebnis einzigartige Auenlandschaft im UNESCO-Biosphärenreservat Spreewald - unverwechselbare Natur mit Kranichen, Störchen, Bibern etc. - Erkunden Sie auch Städte, wie Cottbus, Lübben, Lübbenau und Vetschau oder Gemeinden, wie Burg (Spreewald) und Schlepzig.

Kategorie 1: Mittelklassehotels oder Pensionen der 2- oder 3-Sterne-Kategorie oder vergleichbar. Alle Zimmer mit Bad oder Dusche/WC.

- 6 Nächte/Frühstück in der gebuchten Kategorie - Gepäcktransport von Unterkunft zu Unterkunft - 7-Tage-Service-Telefon - Karten-/Informationsmaterial, GPS-Daten

Reisetermine
Anreise täglich vom 24.4. - 25.9.

Kurtaxe:
vor Ort zahlbar, ca. 1-5 Euro/Person und Nacht. Garantierte Abreise: Ja Deutschsprachige / Deutschsprechende Reiseleitung: N

Kinderermäßigung:
Ermäßigung/Preis/Nacht im Zustellbett 3. Person (RZ) bis 4 J. = 70 Euro 5-15 J. = 40% 16-99 J. = 10%

Reiseverlauf
1. Tag: Anreise in Eigenregie nach Cottbus. Der Park Branitz, ein Meisterwerk der Gartenkunst, erschaffen von Fürst von Pückler-Muskau und das Schloss Branitz laden Sie auf eine Erkundungstour ein. Lassen Sie den Abend in der Altstadt in einem gemütlichen Restaurant ausklingen. Übernachtung in Cottbus.

2. Tag: Cottbus - Lübbenau(ca. 51 km). Burg, das Tor zum Oberspreewald ist schnell erreicht. Ein kurzer Abstecher nach Vetschau ins Weißstorchzentrum und zum Stadtschloß lohnt sich. Weiter führt Ihr Weg durch den Hochwald nach Lehde, dem Lagunendorf im Taschenformat (Fontane), das seinen ursprünglichen Charakter noch heute ausstrahlt. Hier ist der Kahn immer noch das wichtigste Transportmittel und im Freilandmuseum erhalten Sie Einblick in das frühere Leben der Sorben. Übernachtung in Lübbenau und Umgebung.

3. Tag: Lübbenau - Unterspreewald - Lübben (ca. 42- 60 km). Sie verlassen Lübbenau, nicht ohne noch einmal das bunte Markttreiben am Großen Hafen zu genießen. Von Lübben radeln Sie durch eine herrliche Teichlandschaft nach Schlepzig, dem schönsten Dorf im Unterspreewald. Vielen Sehenswürdigkeiten wie das Bauernmuseum, eine Brauerei und eine Brennerei, ein kleiner Kahnfährhafen und das Besucherzentrum des UNESCO-Biosphärenreservates können besucht werden. Danach bietet sich für alle Badefreunde ein Abstecher zum Köthener See an, bevor es durch märkischen Kiefernwald zurück nach Lübben geht. Übernachtung Lübben und Umgebung.

4. Tag: Lübben - Burg (ca. 35 - 65 km). Hinter Lübben tauchen Sie wieder in die stille Landschaft des Biosphärenreservates ein und radeln durch eine großartige Wald- und Wiesenlandschaft. In Straupitz sind die Schinkelkirche und die Holländermühle sehenswert. Kurz darauf erwartet Sie Burg, einer der 3 Hauptorte im Spreewald. Durch die unzähligen Wasserläufe (Fließe) wird es auch das "Venedig des Ostens" genannt. Mit der Rundtour um Burg können Sie die Strecke auf 65 km erweitern. Übernachtung in Burg und Umgebung.

5. Tag: Ausflug Mühlen und Eichen (ca. 41 km). In der Streusiedlung Burg können Sie heute mit dem Paddelboot oder bei einer entspannten Kahnfahrt den Spreewald vom Wasser aus kennenlernen. Über 200 Fließe bieten dafür ausgezeichnete Vorrausetzungen. Auch die Therme Burg lädt mit ihrer 36° warmen Sole zum relaxen ein. Für alle Radler geht es in die nähere Umgebung zu 2 verträumten Spreewalddörfern, vorbei an Badeseen und abschließend zu einer 4 km langen Fahrt durch den Hochwald. Übernachtung wie am Vortag.

6. Tag: Burg - Cottbus (ca. 44 km). Vom Bismarckturm radeln Sie entlang der alten Spreewaldbahntrasse. Sie erreichen das Storchendorf Dissen mit seinem interessanten Heimat- und Storchenmuseum. Erleben Sie zwischen Dissen und Maiberg eine gelungene Flussrenaturierung. Danach führt der Weg zur alten Festungsstadt Peitz und weiter durch die Peitzer Teiche mit schönen Einkehrmöglichkeiten. Am Wegesrand liegt auch der Cottbuser Ostsee, welcher aus einem ehemaligen Braunkohletagebau entsteht und nach seiner Flutung der größte künstliche See Deutschlands werden wird. Übernachtung in Cottbus/Zentrum.

7. Tag: Individuelle Rückreise von Cottbus. Nach dem Frühstück Abreise in Eigenregie. Programmänderungen vorbehalten.

Beschreibung:
Start/Ziel: Cottbus
Länge: ca. 213 - 261 km
Tagesetappen: ca. 35 - 65 km
Streckenprofil: Ausgedehntes Radwegenetz fast ohne Steigungen entlang an Kanälen, vorbei an Feldern und durch idyllische Orte.
Mietrad: Marken Kettler oder Kalkhoff: 8-Gang Rücktritträder mit Nabenschaltung, 26 bis 28 Zoll. 24-Gang Freilaufräder mit Kettenschaltung, 28 Zoll. Damen-Elektroräder, 28 Zoll. 3- bzw. 5-Gang Kinderräder, 24 Zoll Nachläufer und Anhänger auf Anfrage. E-Bikes (nach Verfügbarkeit): 7-/8-Gang Nabenschaltung mit Freilauf oder Rücktritt. Hydraulikbremsen oder V-Brake. Akku 500-620 Wh und 25-36 V/13,4-17 Ah. Reichweite: bis zu 80 km. Unterstützung bis zu 25 km/h (führerscheinfrei). Individuelle Radanpassung Anreise PKW: Tiefgaragenstellplätze ca. 7-12 Euro/Tag (je nach Verfügbarkeit, keine Vorreservierung, zahlbar vor Ort).

  • UNVERBINDLICHE ANFRAGE

    Kontakt

    Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Verwenden Sie für Anfragen dieses Formular. Bitte beachten Sie: Pflichtfelder mit einem Stern müssen ausgefüllt werden.



Das Angebot hat noch keine Bewertungen.


Eine Bewertung schreiben