Mit dem Rad von Meran zum Gardasee 7-tägig ab 499.-

0
0,0 rating
0 von 5 Sterne (basierend auf 0 Bewertung)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnitt0%
Schlecht0%
Schrecklich0%

Unterbringung:
Die 3-Sterne Hotels verfügen über Rezeption, Bar und Restaurant.

Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC und TV ausgestattet.

Hinweise:
Die Kilometerangaben sind Zirka-Angaben und können von den tatsächlich zurückgelegten Kilometern abweichen. Die Reise ist für Personen mit eingeschränkter Mobilität nicht geeignet.

Leistungsbeschreibungen:
Paket "Meran - Gardasee Von der Kurstadt zum Lago"
7-tägige Reise ab € 449.- p. P.

Inklusivleistungen pro Person:
• Übernachtungen im Doppelzimmer
• Täglich Frühstücksbuffet
• Gepäcktransfer von Hotel zu Hotel
• Bahnfahrt von Bozen nach Brixen inkl. Rad
• 1x Pistazien-Eis in der Gelateria Bologna in Mori
• Bestens ausgearbeitete Routenführung
• Ausführliche Reiseunterlagen 1x pro Zimmer
• GPS-Daten verfügbar
• Service-Hotline
Tourenverlauf

Reiseverlauf
1. Tag:
Anreise Meran

Der Startpunkt Ihrer Radtour ist Meran, in den Südtiroler Alpen. Das bekannte Schloss Trautmannsdorf mit seinen Terrassengärten, ausgedehnte Parks und grüne Promenaden prägen das Erscheinungsbild des Ortes.

2. Tag:
Meran – Bozen, ca. 30 – 45 Radkilometer (zurück nach Bozen)

Sie können zwischen zwei Varianten wählen, um den Zielort Bozen zu erreichen. Radeln Sie entlang der Etsch oder nehmen Sie die landschaftlich eindrucksvollere Variante durch die Obstgärten über Lana und Eppan. In Eppan befindet sich das Messner Mountain Museum, wo Sie Ötzi, dem Mann aus dem Eis, einen Besuch abstatten können, bevor es weitergeht nach Bozen.

3. Tag:
Ausflug nach Brixen, ca. 45 Radkilometer

Mit der Bahn gelangen Sie heute in die alte Bischofsstadt Brixen. Besichtigen Sie die sehenswerte Altstadt mit ihren Lauben und dem Dom. Genießen Sie den Ausblick auf die malerischen Rebanlangen. Der Rückweg nach Bozen mit dem Rad führt Sie vorbei am mittelalterlichen Städtchen Klausen, mit dem Kloster Säben. Sie fahren auf einer alten Eisnbahntrasse, die zu einem wunderschönen Radweg ausgebaut wurde, stetig bergab bis nach Bozen.

4. Tag:
Bozen – Auer, ca. 30 Radkilometer

Ein wunderschön angelegter Radweg geleitet Sie gen Süden. Zunächst radeln Sie entlang der Eisack, Südtirols zweitlängstem Fluß, danach führt Sie der zweitgrößte Fluß Italiens, die Etsch, in den charmanten Winzerort Auer.

5. Tag:
Auer – Trient, ca. 45 Radkilometer

Über den Radweg am Etschdamm gelangen Sie zur Salurner Klause. Hier endet das deutschsprachige Südtirol. Durch berühmter Trentiner Weingebiete geht es in die alte Bischofsstadt Trient. Einen Bummel durch die Altstadt mit Dom und dem Schloss Buonconsiglio sollten Sie sich nicht entgehen lassen.

6. Tag:
Trient – Torbole/Riva, ca. 45 Radkilometer

Die letzte Etappe Ihrer Radreise beginnt im Etschtal, dass Sie in Rovereto verlassen. In Mori verkosten Sie in der Gelateria Bologna ein leckeres Pistazieneis, eine bekannte Spezialität der Region. Vom Eis gestärkt überqueren Sie, nach der einzig nennenswerten Steigung, den kleinen Passo San Giovanni. Nach einer Abfahrt erreichen Sie Torbole am Gardasee. Die Radtour endet mit der Übernachtung in Torbole oder Riva.

7. Tag:
Abreise oder Verlängerung in Torbole/Riva

Zusätzliche Kosten (zahlbar vor Ort):
- Kurtaxe wird teilweise erhoben

- Parkplatz: öffentliche Parkplätze in Hotelnähe ca. € 30.-/Woche (keine Reservierung möglich, nach Verfügbarkeit)


Hier können Sie jetzt Ihre Reise buchen - Terminübersicht und Preise

  • UNVERBINDLICHE ANFRAGE

    Kontakt

    Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Verwenden Sie für Anfragen dieses Formular. Bitte beachten Sie: Pflichtfelder mit einem Stern müssen ausgefüllt werden.



Das Angebot hat noch keine Bewertungen.


Eine Bewertung schreiben