Radreise von Innsbruck bis nach Bozen 6 Tage ab 399€

0
Rated 0 out of 5
0 von 5 Sterne (basierend auf 0 Bewertungen)
Ausgezeichnet0%
Sehr gut0%
Durchschnittlich0%
Schlecht0%
Schrecklich0%

Highlights der Reise:
• Kultur pur: Entdecken Sie Innsbruck, Meran und Bozen
• Natur pur: Bewundern Sie das herrliche Panorama auf den Ortler
• Genuss pur: Kosten Sie einen Südtiroler Wein am Kalterer See
• Radlertyp Genuss-Radler: mittelschwere Strecke

Radreise - von Innsbruck bis nach Bozen:
Begeben Sie sich auf eine abwechslungsreiche Radreise durch Tirol und Südtirol. Entdecken Sie traumhafte Städte wie Innsbruck, Meran und Bozen sowie idyllische Orte wie den Reschensee oder den Weinort Auer.

Reisearten:
Eigene Anreise,Aktivurlaub,Erholungsurlaub,Radreisen

Inklusivleistungen:
• 6 bzw. 7 Übernachtungen in 3- und 4-Sterne-Hotels
• Unterbringung in der gebuchten Zimmerkategorie
• 6 bzw. 7 x Frühstück
• 1 x Bustransfer Landeck - Nauders (Tag 3)
• 1 x Bahnrückfahrt Bozen - Innsbruck
• Gepäckstransfer von Hotel zu Hotel
• Bestens ausgearbeitete Routenführung
• Ausführliche Reiseunterlagen (1 x pro Zimmer)
• 7-Tage-Servicehotline (8.00 - 20.00 Uhr)

Ihre Unterkünfte während der Aktivreise
Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Bitte beachten Sie, dass Sie vorab nur eine vorläufige Hotelliste erhalten. Eine gültige Liste erhalten Sie vor Ort. Eine Auswahl an Restaurants befindet sich in den Ortschaften, in denen Sie übernachten.
Sie übernachten in ausgewählten 3- und 4-Sterne-Hotels mit Rezeption und Frühstücksraum. Die gemütlichen Doppelzimmer (min./ max. 2 Vollzahler) bzw. Einzelzimmer (min./ max. 1 Vollzahler) verfügen über Bad oder Dusche/ WC.

Verpflegungsleistungen
Frühstück

Hotelhinweis:
Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Bitte beachten Sie, dass Sie vorab nur eine vorläufige Hotelliste erhalten. Eine gültige Liste erhalten Sie vor Ort. Eine Auswahl an Restaurants befindet sich in den Ortschaften, in denen Sie übernachten.

Wunschleistungen:
• Zuschlag Einzelzimmer pro Person 135 €,
• Leihfahrrad (Shimano 21-Gang-Kettenschaltung mit Freilauf oder 7-Gang-Nabenschaltung mit Rücktritt) inklusive Leihradversicherung pro Person 85 €,
• Elektro-Leihrad inklusive Leihradversicherung pro Person 200 €,
• 1 Verlängerungsnacht in Bozen pro Person im
• Doppelzimmer 69 €
• Einzelzimmer 99 €

Weitere Informationen:
Der nächste Bahnhof bzw. der nächste Flughafen befindet sich in Innsbruck. Ein Stellplatz in der Hotelgarage ist gegen Gebühr vorhanden (ca. 12 € pro Tag, zahlbar vor Ort, keine Vorreservierung möglich). Ein Stellplatz in einer öffentlichen Garage kann gegen Gebühr angemietet werden (ca. 60 € pro Woche, zahlbar vor Ort, keine Vorreservierung möglich). Rückfahrt per Bahn (in Eigenregie) von Bozen nach Innsbruck exkl. Rad ist im Reisepreis enthalten. Gästen mit eigenem Rad empfehlen wir die Buchung des Rücktransfers per Kleinbus. Rücktransfer per Kleinbus nach Innsbruck jeden Samstagvormittag ca. 35 € pro Person inkl. Rad (auf Anfrage, zahlbar vor Ort, bei Buchung anzugeben). Weitere Informationen und nützliche Tipps zu unseren Aktivreisen finden Sie unter https://www.berge-meer.de/info/aktivreisen.

Reiseverlauf:
1. Tag - Anreise nach Innsbruck (Dauer 1 Tag)
Heute erfolgt die individuelle Anreise nach Innsbruck. Unternehmen Sie am Nachmittag einen Spaziergang durch die gepflegte Altstadt. Entdecken Sie den Stadtturm, die Hofburg mit Hofgarten, das Helbinghaus und natürlich das Goldene Dachl, das Wahrzeichen Innsbrucks. Mehr als 2.600 feuervergoldete Kupferschindeln schmücken das Dach des Prunkerkers am "Neuhof". Die Landeshauptstadt Tirols hat vieles zu bieten. Übernachtung in Innsbruck.

2. Tag - Innsbruck - Imst (ca. 65 km) (Dauer 1 Tag)
Sie lassen Innsbruck hinter sich und radeln auf dem ehemaligen Treidelweg den Inn entlang. Mit Sicht auf die beeindruckende Martinswand, eine über 600 m hohe schroffe Steinwand, führt Sie der Weg durch mehrere kleine, gepflegte Dörfer. Genießen Sie das Panorama mit Bergen, Dörfern und dem Inn. Der kulturelle Höhepunkt Ihrer heutigen Strecke ist das Zisterzienserstift Stams, das schon von weitem gut an seinen zwei Zwiebeltürmen zu erkennen ist. Bestaunen Sie die prunkvollen Stuckaturen, schmiedeeiserne Gitter und Deckenfresken im Innenraum. Nutzen Sie die traumhafte Klosteranlage für eine kleine Rast. Gestärkt geht es weiter an zahlreichen Kirchlein und Ruinen vorbei, die auf den Höhen über dem Inntal wachen. Das letzte Stück Ihrer Etappe führt Sie über Haiming nach Imst, dem "Meran Nordtirols", welches mit vielen Kirchen und Kapellen lockt. Ein besonderes Augenmerk sollten Sie hier auf die zahlreichen liebevoll gestalteten Brunnen werfen. Imst ist daher auch als "Stadt der Brunnen" bekannt. Direkt in Imst kann man außerdem ein wertvolles Biotop erkunden: die Rosengartenschlucht. Auf einer Länge von 1.5 km hat hier der Schinderbach eine beeindruckende Felsformation gestaltet. Über Holzsteige, Felsstiege und durch kleine Felstunnel lässt sich das Naturwunder mit den unterschiedlichsten Blumen, Tieren und Steinen begehen. Übernachtung in Imst.

3. Tag - Imst - Reschen/ Burgeis/ Mals (ca. 50 km) (Dauer 1 Tag)
Am Vormittag begleitet Sie der Fluss Inn noch ein Stück. Vorbei am Kloster Zams radeln Sie bis nach Landeck. Hier lohnt sich ein Besuch von Schloss Landeck mit Schlossmuseum, der Burgruine Schroffenstein, von der man eine herrliche Aussicht genießt, und der Gerberbrücke, dem Schauplatz der Tiroler Freiheitskämpfe. Anschließend erfolgt der Bustransfer nach Nauders (inkl.). Knapp 70 Höhenmeter bleiben Ihnen nun hinauf zum Reschenpass. Der Weg führt Sie zum Reschensee. Im Jahre 1950 wurden hier die Dörfer Alt-Reschen und Alt-Graun durch den Bau eines Stausees fast vollständig überschwemmt. Somit bietet sich Ihnen ein unglaubliches Bild: ein versunkener Kirchturm, umgeben von türkisblauem Wasser, die Berge im Hintergrund und von Zeit zu Zeit ein Segelboot, das dem Turm Gesellschaft leistet - ein spektakuläres Fotomotiv! Machen Sie eine Rast und lassen Sie das traumhafte Panorama auf sich wirken. Auf Nebenstraßen radeln Sie anschließend bis nach Mals mit historischem Ortskern. Schon von Weitem sind die vielen Türme des Ortes zu erkennen. Je nach Unterbringung fahren Sie noch weiter nach Burgeis mit dem eindrucksvollen Benediktinerkloster Marienberg. Die weißen Mauern dieses ehrwürdigen Gebäudes schmiegen sich wie eine Festung in die grüne Hangmulde. Im Ort lohnt sich ein Blick an die Hauswände, die mit zahlreichen Fresken geschmückt sind. Übernachtung in Reschen, Burgeis oder Mals.

4. Tag - Reschen/ Burgeis/ Mals - Meran (ca. 65 km) (Dauer 1 Tag)
Nach dem Frühstück fahren Sie zunächst nach Glurns. Machen Sie eine kurze Pause und besichtigen Sie die vollständig erhaltene mittelalterliche Stadtmauer. Anschließend radeln Sie über die Montaniruinen und durch Schlanders, dem Zentrum des Vinschgaus mit zahlreichen historischen Gebäuden, hinunter bis nach Meran, Ihrem heutigen Etappenziel. Auf Ihrem Weg werden Sie von Burgen und Schlössern, wie dem Schloss des Bergsteigers Reinhold Messner, atemberaubenden Blicken auf das Ortlermassiv und das Stilfserjoch begleitet. Entdecken Sie die mittelalterliche Altstadt der Kurstadt Meran mit mediterranem Flair bei einem Spaziergang durch die Laubengasse und einem Besuch der Stadtpfarrkirche St. Nikolaus und der Stadttore. Entspannen Sie bei einem Bad in der Therme und lassen Sie den Tag in einem der zahlreichen Lokalitäten ausklingen. Übernachtung in Meran.

5. Tag - Meran - Auer (ca. 50 km) (Dauer 1 Tag)
Am Morgen fahren Sie zunächst durch Lana, wo Sie die Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt mit dem berühmten zweiteiligen Flügelaltar von Hans Schnatterpeck besichtigen können. Ihr Weg führt Sie anschließend durch zahlreiche Obst- und Weingärten im Bereich der Südtiroler Weinstraße und vorbei an märchenhaften Burgen und Schlössern. Die Fresken der Burg Hocheppan gehören zu den am besten erhaltenen Tirols. Sie gelangen an den traumhaften Kalterer See, wo Sie einen Moment innehalten und das Panorama genießen sollten. Ihr heutiges Etappenziel ist der gemütliche Weinort Auer. Gönnen Sie sich am Abend ein Glas des aus der Region stammenden Weines.

6. Tag - Auer - Bozen (ca. 35 km) (Dauer 1 Tag)
Sie lassen den bezaubernden Weinort hinter sich und radeln zunächst über flache Wege durch das Etschtal. Wer es etwas sportlicher mag, wählt die steilere, aber landschaftlich schönere Route über die Montiggler Seen. Auf Ihrer Weiterfahrt begegnen Sie dem Schloss Sigmundskron. Die Burg- und Festungsanlage beherbergt heutzutage ein Bergmuseum des Bergsteigers Reinhold Messner. Anschließend radeln Sie bis nach Bozen, dem Endziel Ihrer Radreise. Die Landeshauptstadt Südtirols lädt zu einem Bummel durch die zahlreichen verwinkelten Laubengassen ein. Besuchen Sie ebenfalls den Dom und das Rathaus. Eine Weltsensation wartet mit dem "Ötzi" im Achäologiemuseum auf Sie! Genießen Sie außerdem italienisches Flair bei einem Cappuccino auf dem bekannten "Piazza Walther". Übernachtung in Bozen.

7. Tag - Abreise oder Verlängerung (Dauer 1 Tag)
Heute heißt es Abschied nehmen, von malerischen Weinhängen, traumhaften Landschaften und Städten voller kultureller Highlights. Es erfolgt die individuelle Heimreise. Oder verlängern Sie Ihre Reise um eine Nacht in Bozen.

Reiseverlauf Hinweis:
Änderungen des Reiseverlaufs vorbehalten. Diese Radreise ist ungeführt. Radwege in Flusstälern von Inn und Etsch. Bustransfer von Landeck nach Nauders. Ca. 70 Höhenmeter bleiben zum Reschenpass, dann liegen bis Bozen mehr als 1.200 Höhenmeter Gefälle vor Ihnen. Trotzdem müssen Sie kleine Anstiege bewältigen, um die Routenführung verkehrsfrei zu halten.

Foto : https://pixabay.com/de/photos/fahrrad-stadt-radfahrer-m%C3%A4dchen-1868162/

  • UNVERBINDLICHE ANFRAGE

    Kontakt

    Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Verwenden Sie für Anfragen dieses Formular. Bitte beachten Sie: Pflichtfelder mit einem Stern müssen ausgefüllt werden.



Das Angebot hat noch keine Bewertungen.


Eine Bewertung schreiben