Rundreise Italien Highlights mit Fähre 18 Nächte ab 749.-

Erleben Sie Dolce Vita hautnah

Inklusivleistungen bei eigener Anreise:
• 3 Übernachtungen am Gardasee
• 3 Übernachtungen in der Toskana
• 3 Übernachtungen in Kampanien
• 2 Übernachtungen in Kalabrien
• 2 Übernachtungen in Taormina, Sizilien
• 2 Übernachtungen in Terrasini, Sizilien
• 1 Übernachtung auf der Fähre von Palermo nach Genua*
• 2 Übernachtungen in Ligurien
• Täglich Halbpension in den Hotels
• Freie Nutzung der hoteleigenen Wellnessanlagen, Freizeiteinrichtungen, Pools mit Sonnenschirm/Sonnenliegen (falls in den Hotels vorhanden und Wetterbedingt)
• WIFI in den meisten Hotels
• Parkplatz (nach Verfügbarkeit)
* Abfahrt ab Palermo nach Genua: genaue Uhrzeiten und Adressen erhalten Sie in den Reiseunterlagen), Übernachtung in der Innenkabine inkl. HP

Extras (nicht im Paketpreis inkludiert):
• Fähre von Villa San Giovanni (Kalabrien) nach Messina (Sizilien): ca. EUR 40 für 1 Auto und 2 Personen (untertags Fährverbindungen alle 30 Minuten)

Kurzbeschreibung:
Auf Ihrer Rundreise durch die schönsten und unterschiedlichsten Regionen Italiens haben wir in den jeweiligen Stationen ausgewählte 3*-Hotels für Sie reserviert. Die Lage der Hotels wurde so gewählt, dass Sie optimal in Ihre Reiseroute passen. Genießen Sie die landestypischen Hotelanlagen und entspannen Sie in den hoteleigenen Wellnessanlagen (falls vorhanden).

Ihr Reiseverlauf:
1. Station: Gardasee / Tignale (Donnerstag – Sonntag, 3 Nächte)
Starten Sie Ihre Rundreise am Gardasee, einem klimatischen und landschaftlichen Wunder mit wunderschönen Olivenhainen, Zitrusbäumen, Gärten mit leuchtenden Blumen und tropische Pflanzen – ein Stück Mittelmeer, das zufällig zwischen die massiven Berge und grüne Po-Ebene geraten ist. Ihre erste Station bringt sie in den zauberhaften und ruhigen Urlaubsort Tignale, einem Luftkurort, der auf einer Hochebene über dem westlichen Gardasee liegt. Tignale liegt im Herzen des Naturparks Alto Garda Bresciano und das raue Hinterland ist ein beliebtes Reiseziel für Naturliebhaber und Sportler, aber ebenso für jene, die Ruhe und Entspannung suchen und dem Alltag entfliehen wollen.

Ganz besonders sehenswert ist die kleine Wallfahrtskirche Madonna die Monte Castello, die hoch auf einem steilen Felsen über dem Gardasee thront und über einen kleinen Pilgerweg erreichbar ist. Nutzen Sie Ihre Zeit am Gardasee, um die vielen kleinen entzückenden Orte rund um den See zu besuchen. Am besten nutzen Sie dafür die Fähre, mit der Sie bequem und mit einem traumhaften Blick rund um den Gardasee gebracht werden. Bevor Sie Ihre Reise weiter fortsetzten sollten Sie unbedingt auch noch dem Nachbarort Limone Sul Garda einen Besuch abstatten. Genießen Sie einen guten italienischen Espresso in einem der kleinen Cafés am Hafen und genießen Sie den Blick auf den Monte Baldo.

2. Station: Toskana / San Baronto (Sonntag – Mittwoch, 3 Nächte)
Die nächste Station führt Sie nach San Baronto, einem bezaubernden Ort inmitten der sanften Hügel des Chianti Pistoiese. im Herzen der Toskana. Tauchen Sie ein in eine malerische Landschaft mit vielen kulturellen Schätzen und vielen kulinarische Highlights. Das 3* Hotel Monti empfängt Sie mit seiner familiären Herzlichkeit und verwöhnt Sie während Ihres Aufenthaltes mit abwechslungsreichen Köstlichkeiten aus der Region. Ganz in der Nähe, in Anchiano wurde Leonardo da Vinci geboren. Im kleinen Ort Vinci befindet sich das Museo Leonardino, wo man viele seiner Erfindungen bewundern kann.

Die Hauptstadt Florenz ist nur 34 km entfernt und sollte auf Ihrem Reiseplan nicht fehlen. Die Stadt verzaubert immer wieder mit künstlerischen Meisterwerken wie z.B. den Kirchen aus buntem Marmor oder der Basilika di Santa Maria del Fiore auf dem Domplatz. Besuchen Sie auch unbedingt das Piazzale Michelangelo, von diesem Platz aus haben Sie eine atemberaubende Aussicht auf Florenz und den umliegenden Hügeln.

3. Station: Kampanien / Castel Voltumo (Mittwoch – Samstag, 3 Nächte)
Wir setzten unsere Reise in den Süden fort und bringen Sie nach Castel Voltumo in die Region Kampanien. Genießen Sie das Meer mit seinen intensiven Farben, kleinen Badebuchten und Steilküsten. Die üppige mediterrane Vegetation verleiht der Küste einen zusätzlichen Reiz, nur hier und da unterbrochen von kleinen, aber anmutigen Ortschaften, wo man in die Geschichte und Tradition Kampaniens eintauchen kann. Die Hauptstadt Neapel ist ca. 35 km von Castel Voltumo entfernt. Sie liegt eindrucksvoll zwischen dem berühmten grauen Kegel des Vesuvs und dem tiefblauen Wasser des Golfs von Neapel. Die Stadt selbst ist reich an Kunst, es ist eine Museumsstadt ersten Ranges und auch von der Architektur her ist die Stadt eine Reise wert. Der Vesuv ist nicht der einzige Vulkan in Kampanien. Westlich vom Vesuv liegt das bizarre Vulkangebiet der phlegräischen Felder. Der stinkende Vulkan Solfatara ist der eindrucksvollste der "brennenden Felder", die für viele archäologische Ausgrabungen bekannt sind. Die geheimnisvolle Grotte der Sibylle, das gut erhaltene römische Amphitheater und ein eindrucksvolles archäologisches Museum in Baia sind nur einige Höhepunkte dieser spektakulären Landschaft.

4. Station: Kalabrien / Scalea (Samstag – Montag, 2 Nächte)
Nach Kampanien geht es weiter nach Scalea in Kalabrien. Begeben Sie auf eine Reise in die Vergangenheit und erkunden Sie die Altstadt von Scalea. Wie der Name schon andeutet, muss man die für das Dorf typischen natürlichen Stufen hinaufsteigen um in die historischen Teile der Stadt zu gelangen. Neben den Resten der Stadtmauer gibt es prächtige Gebäude und Kirchen, die noch die Spuren des Mittelalters tragen. Der Blick über die Küste ist ein Erlebnis. Man sieht eine azurblaue, 4 Kilometer lange Kurve, die mit Grotten und Buchten übersät ist und durch den Felsen des Talao Turms zweigeteilt ist – ein traumhafter landschaftlicher Kontrast zwischen Meer und den Hochebenen. Direkt an der Riviera de Cedri liegt das Hotel Talao mit eigenem Privatstrand. Hier können Sie entspannen oder eine der zahlreichen Sportmöglichkeiten nutzen. Ganz in der Nähe finden Sie Gelegenheiten zum Tauchen, Raften oder auch zum Drachenfliegen.

Ein kulturell-sehenswertes Ausflugsziel ist der nördlich gelegene Wallfahrtsort Praia a Mare, wo die Grotte des Heiligtums der Madonna della Grotta besichtigt werden kann. Auf dem Weg dorthin kommt man an der Insel Isola di Dino vorbei. Hier soll der bekannten Legende nach Odysseus gelandet sein. Auch Ausflüge mit dem Boot sind sehr empfehlenswert.

5. Station: Sizilien / Taormina (Montag – Mittwoch, 2 Nächte)
Jetzt geht es mit der Autofähre vom Ort Villa San Giovanni nach Sizilien. Tauchen Sie ein in das pure Italien! Kilometerlange Sandstrände, Nationalparks, Tempelanlagen aus der Antike und quirlige Städte - auf Sizilien erleben Sie Kulturgeschichte und atemberaubende Natur. Ihre erste Station auf der Vulkaninsel ist die Hügelstadt Taormina mit seiner einmaligen Atmosphäre. Auf einer Naturterrasse gebaut, eröffnet sich einem ein einzigartiger Ausblick auf den Ätna und die Bucht von Giardini Naxos.

In der autofreien Stadt befindet sich ein Griechisches Theater, dessen Kulisse immer noch einen ganz speziellen Reiz ausstrahlt. Es lohnt sich auch ein Besuch des kleinen Puppenmuseums. Schlendern Sie durch die kleinen Gassen mit zahlreichen Cafés, Eisdielen und Kunsthandwerksläden. Eine Seilbahn bringt Sie zur vorgelagerten Isola Bella wo Sie den wunderschönen Strand genießen können. Machen Sie einen Ausflug zum Ätna dem größten, noch aktiven Vulkan Europas. Ein Bus bringt Sie durch das eindrucksvolle Lavagebirge bis auf 2.000 m Höhe. Mit speziellen Tourguides können Sie sogar bis zum Krater hochsteigen. Das Hotel Inn befindet sich ca. 4 km außerhalb von Taormina in Giardini Naxos. Vor dem Hotel befindet sich eine Bushaltestelle, die sie direkt in das Zentrum von Taromina bringt.

6. Station: Sizilien/ Terrasini (Mittwoch – Freitag, 2 Nächte)
Weiter geht es nun auf die gegenüberliegende Seite der Insel, Richtung Terrasini, im Norden der Insel. Auf dem Weg dorthin, gibt es eine Menge an Sehenswürdigkeiten, wo sich einen Zwischenstopp lohnt. Besuchen Sie z.B. die Keramikstadt Caltagirone oder, wenn Sie entlang der Küste fahren, die Stadt Agrigent. Hier erwartet Sie ein unvergessliches Zeugnis der Magna Graecia, das Tal der Tempel. Ruinen und imposante dorische Tempel machen diesen Ort einzigartig. An der Nordküste am Fuße des Rocca die Cefalù liegt noch die bezaubernde Stadt Cefalù mit dem beeindruckenden Normannendom und dem öffentlichen Waschplatz Lavatoio medievale im Zentrum der Altstadt. In Terrasini übernachten Sie im Hotel Città del Mare. Das Resort ist umringt von einem 27 Hektar großen Park mit 3 Pools und Blick auf den Golf von Castellamare - eine Oase der Entspannung und Erholung. Bevor Sie die Insel wieder verlassen müssen Sie noch einen Stopp in der Hauptstadt der Insel einlegen, in Palermo. Historische Bauwerke, Kathedralen und schöne Plätze – die sizilianische Hauptstadt ist voller sehenswerter Schätze. Auf Ihrem Rundgang durch die Altstadt sollte ein Besuch in der imposanten Kathedrale Maria Santissima Assunta im normannisch-arabischen Stil nicht fehlen. Weitere beeindruckende Bauwerke sind das Teatro Massimo sowie die Kirchen San Cataldo und La Matorana. Aber auch die Einkaufsstraßen sind sehenswert. Lassen Sie die Stadt auf sich wirken und nehmen Sie im regen Markttreiben in der Vucciría die besondere Atmosphäre dieser Stadt auf.

7. Station: Fähre von Palermo nach Genua (Dienstag – Mittwoch, 1 Nacht)
Die nächste Station bringt Sie entspannt mit der Fähre vom südlichsten Punkt Italiens wieder in den Norden bis nach Genua. Für die rund 21stündige Überfahrt steht für Sie eine Innenkabine mit Halbpension zur Verfügung, damit Sie entspannt in Genua ankommen. Die genauen Uhrzeiten und Adressen für die Überfahrt wird Ihnen in Ihren Reiseunterlagen mitgeteilt.

8. Station: Ligurien / S. Bartolomeo al Mare (Mittwoch – Freitag, 2 Nächte)
Bevor es nach Hause geht, genießen Sie noch 2 Nächte in San Bartolomeo al Mare in Liguren. Von Genua fahren Sie ca. 1,5 Stunden entlang der Küste Richtung Westen. Das Hotel San Matteo liegt in einer ruhigen Lage in den ligurischen Hügeln, ca. 3 km vom Meer entfernt und bietet einen perfekten Ausgangspunkt um die umliegenden Gebiete zu besichtigen. Die Gegend wird Sie mit atemberaubenden Ausblicken, faszinierenden Dörfern und naturbelassenen Pfaden für Wanderungen begeistern. Cervo, auch im Verzeichnis „I borghi più belli d'Italia“ (die schönsten Orte Italiens) erwähnt, liegt nur drei Kilometer entfernt. Die kleine Stadt liegt auf einem Bergsporn und wird bergseitig durch eine Burg geschützt. Die Altstadt hat ihren ursprünglichen mittelalterlichen Charakter bewahrt und ist aufgrund der steilen und verwinkelten Gassen fast durchgängig Fußgängerzone. Am höchsten Punkt in Cervo findet man die Reste der mittelalterlichen Burg, die früher der Wohnsitz der Markgrafen Clavesana war und heute Kunstausstellungen, sowie das ständige ethnologische Museum des westlichen Liguriens beherbergt. Genießen Sie Ihre letzten Tage und lassen Sie die umfangreichen Eindrücke Ihrer Reise Revue passieren.

HOTELDETAILS
Hotel La Rotonda
Via Provincale, 10,
25080 Gardola di Tignale

Hotel Monti
Via della Chiesa 2,
51030 San Baronto-Lamporecchio

Hotel La Perla
Via SS Domitiana km 38,300
81030 - Castel Volturno

Hotel Talao
Corso Mediterraneo, 66,
87029 Scalea

Hotel Inn
Via Francavilla 6/B
98039 Trappitello

Hotel Città del Mare
SS 113, 100,
90040 Terrasini PA

Hotel San Matteo
Via Faraldi, 77,
18016 Richieri IM

Alle Hotels verfügen über: Rezeption, Restaurant oder Speisesaal, Bar, Parkplatz (nach Verfügbarkeit). Einige Hotels verfügen über Freizeiteinrichtungen wie zum Beispiel Schwimmbad, Wellnessanlage, Park, Fahrradverleih, Business Center, Konferenzräume

Die Doppelzimmer in den Hotels sind gemütlich ausgestattet und verfügen über Bad mit Dusche/Badewanne, WC, Telefon, TV, teilweise Klima-anlage/Heizung, teilweise Minibar (gegen Bezahlung) und teilweise Balkon.

Alternative Unterbringung in gleichwertigen Hotels vorbehalten.
Eventuelle Änderungen der Unterbringungen werden Ihnen vor Anreise in den Reiseunterlagen mitgeteilt. Die Hotelklassifizierungen beziehen sich auf die Landeskategorie.

Gut zu wissen:
• Die Rundreise erfolgt in Eigenregie mit dem eigenen PKW
• Mindestaufenthalt: 18 Nächte
• Anreisetag: Donnerstag
• Haustiere: nicht erlaubt
• Min- und Maximalbelegung: DZ: min. 2 EW, max. 2 EW
• Behindertengerecht: nein
• Check-in: ab 15:00 Uhr
• Check-out: bis 10:00 Uhr

Reisezeitraum:
11.04. – 17.10.2018 (letzte Anreise)

Extras (zahlbar vor Ort):
• Kurtaxe in den jeweiligen Orten


Hier können Sie jetzt Ihre Reise buchen - Terminübersicht und Preise

  • UNVERBINDLICHE ANFRAGE

    Kontakt

    Wir freuen uns sehr auf Ihre Anfrage und erstellen Ihnen gerne ein Angebot. Verwenden Sie für Anfragen dieses Formular. Bitte beachten Sie: Pflichtfelder mit einem Stern müssen ausgefüllt werden.